Nominierungsversammlung für die Ortschaftsrats.- und Gemeinderatswahlen 2024

Freie Wähler Buchen: Nominierungsversammlung für dieKommunalwahl im Schwanen in Buchen

mh. Buchen. „Die Freien Wähler stehen für sachorientierte Kommunalpolitik ohne Parteizwänge“, so der erste Vorsitzende Peter Bauer bei seiner Begrüßung zur Nominierungsversammlung der Freien Wähler Buchen. Zahlreiche Kandidaten, darunter„auffällig“ viele junge und vor allem auch Frauen trafen sich in der vergangenen Woche im Gasthaus „Schwanen“ in Buchen, um die Kandidaten für die Kommunalwahlen am 9. Juni festzulegen.

     
In Hettingen werde man, so die Erläuterungen des Vorsitzenden, sogar mit einer eigenen Liste für den Ortschaftsrat antreten. „Nachdem sich so viele Kandidaten bei uns gemeldet hatten“, so Ortschaftsrat Rainer Mackert, „haben wir uns für die Aufstellung einer eigenen Liste entschieden“. Stadt- und Ortschaftsrat Otto Kern ergänzte, dass man auch positive Synergieeffekte dadurch habe, dass viele Kandidaten sowohl als Ortschafts-, als auch als Gemeinderat für Hettingen kandidieren würden.

Für den Ortschaftsrat in Hettingen gehen ins Rennen (alphabetisch) Andreas Henn, Otto Kern, Julian Kirchgessner, Harald Kreuter, Christian Mackert, Lennart Mackert, Rainer Mackert und Robin Schmelcher.
„Die Listenplätze für den Gemeinderat lassen wir bewusst von den Mitgliedern wählen“, erläuterte Peter Bauer. Er bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den amtierenden Stadträten Martin Hahn, Julius Bopp und Astrid Diehm für deren Engagement, die nicht mehr antreten. Mit 18 Kandidaten habe man einen mehr wir vor fünf Jahren. Man hätte jedoch gerne insbesondere den Wohnbezirk Buchen-Hollerbach „vollgemacht“, wobei auch Nachnominierungen möglich seien.

Leider habe man für Hainstadt keinen Kandidaten finden können. Erfreulicherweise trete Monika Becker, bisher CDU-Stadträtin in Stürzenhardt, nun für die Freien Wähler an und man habe mit Christoph Linsler einen jungen Mitstreiter für Rinschheim gefunden.

Die Kandidaten für die Wohnbezirke in Nominierungsreihenfolge sind:
Buchen-Hollerbach: Manfred Röckel, Christian Philipp, Kathrin Klohe, Svenja Fürst, Alexander Slepkowitz, Klaus Roos und Christian Ferenc. Einbach: Marcel Edelmann und Eric Edelmann. Hettigenbeuern: Magnus Brünner und Michael Fink. Hettingen: Otto Kern, Christian Mackert, Julian Kirchgessner, Andreas Henn, Lennart Mackert. Rinschheim: Christoph Linsler. Stürzenhardt: Monika Becker und Waldhausen: Volker Egenberger.

Auf der Kreistagsliste gehen die Freien Wähler mit Routinier Hubert Kieser auf Platz eins ins Rennen. „Buchen als Verwaltungssitz und Klinikstandort brauchen eine starke Vertretung im Kreistag“, betonte Kieser. Als Kandidaten stellen sich Hubert Kieser, Volker Egenberger, Kathrin Klohe, Otto Kern, Klaus Roos, Christian Ferenc. Ersatzkandidaten Lennart Mackert, Andreas Henn und Julian Kirchgessner. Abschließend freute sich Bauer über die Liste mit „vielen Jungen“ und einer „akzeptablen, wenn auch noch ausbaufähigen Frauenquote“. Unser aller Aufgabe sei es, die Demokratie zu verteidigen – demonstrieren alleine reiche nicht mehr, man müsse mehr tun.

Manfred Röckel, stellvertretender Faktionsvorsitzender, dankte Peter Bauer und Fraktionsvorsitzendem Martin Hahn für deren großes Engagement – beide stünden leider nicht mehr „auf der Liste“. Man freue sich nun auf den gemeinsamen Wahlkampf.

Pressebericht der RNZ

 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar